Basel NAK

Basel NAK Basel NAK Basel NAK Basel NAK

25.01.2021

Disposition Basel NAK 

Hauptwerk C-g''' Schwellwerk C-g''' Pedal C-f'
Prinzipal 8' Bourdon 8' Offenbass 16'
Hohlflöte 8' Flûte harmonique 8' Subbass 16'
Oktave 4' Weidenpfeife 8' Gdacktbass 8'
Rohrflöte 4' Flûte octaviante 4 Oktavbass 8'
Nazard 2 2/3' Koppelflöte 2' Choralbass 4'
Mixtur 3-fach 1 1/3' Quinte 2 2/3' Posaune 16'
Trompete 8' Terz 1 3/5'  
  Oboe 8'  
  Tremulant  
     

Koppeln: SW-Ped, HW-Ped, SW-HW

 

Das neue Werk steht weiterhin auf der halbrunden Konsole.
Für den Neubau werden von der bestehenden Orgel die Prospektpfeifen, Offenbass 16‘ und
Prinizipal 8‘, übernommen. Die Platzverhältnisse erlauben einen Ausbau auf 21 Register,
davon sind zwei Register Verlängerungen. Für die elektrische Registratur wird eine neue
Setzeranlage gebaut.
Die Windlade des Hauptwerkes steht hinter dem halbkreisförmigen Prospekt. Das
Schwellwerk steht hinter dem Hauptwerk und die Pedalregister werden hinter dem
Schwellwerk angeordnet. Diese Anordnung und die Architektur des Raumes gewährleisten
eine gute Klangentfaltung. Der Spieltisch mit mechanischer Spieltraktur wird ebenerdig unter
der Konsole aufgestellt.
Der Einbau der neuen Orgel erfolgt im Sommer 2022.

« Zurück