Orgelbau Thomas Wälti

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-Affoltern

 Disposition der 1972 erbauten Mühleisen Orgel
(37 Register, 5 Transmissionen, und 2 Verlängerungen)

I / HW Grand-Orgue

Gedeckt 16’
Principal 8’
Koppelflöte 8’
Gemshorn 8’
Octave 4’
Hohlflöte 4’
Quinte 2 2/3’
Octave 2’
Terz 1 3/5’
Mixtur 4f. 1 1/3’
Trompete 8’

 

II / RP Positif              

Rohrgedeckt 8’
Principal 4’
Blockflöte 4’
Cornettino 3 f
Superoctave 2’
Gemsquinte 1 1/3’
Zimbel 3f. 2/3’
Krummhorn 8’
Tremulant

 

 

III / SW Récit-expressif

Gedackt 16’
Principal 8’
Hohlflöte 8’
Gedackt 8’
Salicional 8’
Voix céleste 8’
Octave 4’
Flöte 4’
Quinte 2 2/3’
Rohrflöte 2’
Mixtur 4f. 2’
Trompete 8’
Schalmei 4’
Tremulant
 

P Pédal

Gedecktbass 32’
Principalbass 16’
Subbass 16’
Gedecktbass 16’
Octave 8’
Spillflöte 8’
Gedeckt 8’
Octave 4’
Mixtur 4f. 2 2/3’
Posaune 16’
Trompete 8’
Clairon 4’

 

 

Koppeln: III 16 – I, III 16 – III, I – P, II – P, III – P, III – II, II – I, III – I

Neuer Spieltischinhalt, neue Setzeranlage, neue Anordnung der Register

Ton- und Registertraktur sind elektrisch mit elektronischer Setzer-, Koppel- und Übertragungsanlage als Bussystem. Touchterminal für Archivverwaltung, Spielaufzeichnung, Transpositeur und eigene Koppeln

Umbau Windsystem und  Statik des Instrumentes, Verbesserung der Zugänglichkeit für Wartung und Stimmung.


 

 

 

« Zurück

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-AffolternEvangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-AffolternFahrbarer Spieltisch