Orgelbau Thomas Wälti

Lyss, Römisch-katholische Kirche

erbaut 1998
2 Manuale, 12 Register

Hauptwerk
Principal 8'
Hohlflöte 8'
Octave 4'
Octave 2'"
Mixtur IV 2'
Positiv
Salicional 8'**
Gedackt 8'
Rohrflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Principal 2'
Oboe 8'
Pedal
Subbass 16'
Fagott 8'

*=Auszug aus Mixtur
**=Mit Vorabzug als Schwebung spielbar

Koppeln: II/I, II/P, I/P
Tremulant

Wegen der Glasfenster über die ganze Breite der Empore musste der Standort seitlich gewählt werden. Das Gehäuse besteht aus weiss lasierter Fichte. Die Verzierungen an den Verblendungen, das Notenpult, die Klaviaturbacken und die Bank sind aus gedämpftem Birnbaum. Mit zwei vorbereiteten Vakaten kann die Disposition später um zwei Register erweitert werden (Flöte 4' HW, Subbass 8' PED)

 

 

« Zurück

Lyss, Römisch-katholische Kirche