Orgelbau Thomas Wälti

Guggisberg

erbaut 1981
2 Manuale, 18 Register

Hauptwerk
Prinzipal 8'
Rohrflöte 8'
Octave 4'
Gedacktflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Spitzflöte 2'
Terz 1 3/5'
Mixtur 4f. 1 1/3'
Unterwerk
Gedackt 8'
Rohrflöte 4'
Principal 2'
Octave 1'
Regal 8'
 
Pedal
Subbass 16'
Spitzflöte 8'
Octave 4'
Rauschpfeife 2 2/3'
Fagott 8'

Ursprünglich einmanualiges Werk von Joseph Anton Moser aus dem Jahr 1784. Nach mehreren Umbauten sind 1923 auch das originale Pfeifenwerk und die Windladen verlorengegangen.

Wiederherstellung des alten Gehäuses mit neuer Fassung. Neues Orgelwerk von F. und K. Wälti mit zusätzlichem Nebenmanual im Gehäuseunterteil. Neues Gehäuse für Pedalwerk.

 

 

« Zurück

Guggisberg